Sunday, October 10, 2010

HA YOREH - THE FIRST RAIN

Finally it poured down! The first rain of the season, so longingly awaited, delighted us this weekend! Because this first rain was and is so important for agriculture and water reserves it has a special name in Hebrew: "HaYoreh", "היורה", which means literally: "The coming down". 
This is always a very joyful event - everyone is grateful for it and very happy!
The rain surprised us on our weekend trip to the Golan while searching for the first flowers of the winter season.
We found Colchicum feinbruniae - Sitvanit haTashbez סיתוונית התשבץ - I am not sure how they are called in English - Meadow Saffron? and in German - maybe Wiesenkrokusse? 
Delicate and fair, and just charming, they peek out between the fallen leaves, embracing the blessing of the rain and following the sun, displaying the wonderful purple color with the checkered pattern.
I guess the cows like them too - zoom in!
And of course you know already who was the photographer! :-)

11 comments:

rachel awes said...

as all
that is
long awaited
comes down,
it seems
it is
our
delicate nature
to rise up
& meet it.
i'm so
grateful
for
our
meeting,
dear one.
xo

aurorafedora said...

oh, so loving the purple! beautiful flowers, beautiful rain!!

Dawn of LaTouchables said...

How wonderful! I know the feeling a a warm rain...it is so lovely. I love those cows, too!

Eva said...

Diese Blumen nennen wir Herbstzeitlose. Vorsicht, giftig! Man erkennt sie an der Blattlosigkeit.
Ja, man kann Regen ersehnen! So ging es uns im Juli. Im August gab's dann zuviel davon.

Pesky Cat Designs said...

I can almost feel and smell the rain and flowers through those beautiful images!

Hilde said...

Such pretty little flowers, and I like their colour. We call them tidløs (=timeless), as here they bloom late in autumn.
How nice you got the first rain of the season, I enjoyed reading about it.

Hope you have a good new week, Yael :)

chopoli said...

Beautiful blog you have! I like to see pics from Israel because I was there several times- but to long already ago....
Thanks so much Yael for your lovely posts!!!

Yael said...

Eva, Du hast eigentlich recht, das sind "fast" Herbstzeitlose, Colchicum autumnale,
http://de.wikipedia.org/wiki/Herbst-Zeitlose
Die von uns fotografierte Sorte, Colchicum feinbruniae, ist ein kleines bisschen verschieden, ich glaube, es gibt die richtigen Herbstzeitlosen auch hier, ein wenig spaeter erst! Ich habe das nun mal genauer geprueft und "Meadow Saffran" sind "Herbstzeitlose" - ja und das stimmt, giftig sind sie und ich habe auch gelesen, dass sie in Deutschland oft mit dem Baerlauch verwechselt werden, was natuerlich fatale Folgen haben kann.
Danke Eva-Maria!

Yael said...

Thank you too Hilde - tidlos/timeless - sounds nice!
Thank you all for your comments, it is nice to get feedback!

Bernstein said...

Die Bilder sind wunderschön. Sie sehen den Herbstzeitlosen wirklich sehr ähnlich.
Am besten gefällt mir aber das letzte Bild - das nenne ich "Überlebenswillen". Nicht nur dass dieses zarte Pflänzchen zwischen Steinen wächst, nein es trotzt auch den Hufen der Rinder. Und obwohl da sonst nichts mehr wächst, weil die Rinder alles abgegrast haben, reckt es sein Blütenköpfchen in die Höhe und bringt ein winziges bißchen Farbe in das braunbeige Einerlei.
Du hast wirklich einen supertollen Fotografen an Deiner Seite, Respekt!
GlG Inbar

2 B's World said...

Die Farben der Blüten sind toll und werden durch die Regentropfen darauf noch viel schöner.
Ja, die Natur und der Mensch können sich sehr über Regen freuen...besonders wenn er so dringend notwendig war.
Vielleicht sollten wir daran denken, wenn wir uns das nächste Mal hier über ein paar Tage Dauerregen beschweren.

Liebe Grüße von 2 B's